Ingo Lenßen
Hier geht selbst der Anwalt hin! – Ingo Lenßen

Flug stornieren

Wer einen gebuchten Flug nicht antreten möchte, kann den Flug stornieren. Dabei sind die Gründe wenig maßgeblich. Wichtiger für den Fluggast ist, welche Kosten erstattet werden können. Und die sind oftmals unerwartet hoch, da sich der Flugpreis nicht allein aus dem Ticketpreis, sondern auch aus Steuern und Gebühren zusammensetzt. Wir zeigen Ihnen, welche Ansprüche Sie gegenüber den Fluggesellschaften geltend machen können, wenn Sie Ihren Flug stornieren.


Flug stornieren - jederzeit möglich

Wenn Sie eine Flugreise buchen, gehen Sie mit der Fluggesellschaft einen Flugbeförderungsvertrag ein. Dieser Vertrag gibt Ihnen das Recht, von der Fluggesellschaft zum vereinbarten Zeitpunkt über eine festgelegte Strecke befördert zu werden. Dafür wird Ihnen ein Flugschein erstellt, der neben den Ticketkosten auch Steuern und Gebühren im Flugpreis zusammenfasst. Wollen Sie den Flug nicht antreten, können Sie, indem Sie stornieren, unterschiedliche Ansprüche geltend machen.

Gründe dafür können Krankheit, Schwangerschaft, Wegfall des Fluggrundes, Verspätung und andere Umstände sein, die Sie gegenüber der Fluggesellschaft nicht angeben müssen. Demnach ist eine Stornierung des Fluges jederzeit möglich, sowohl direkt nach der Buchung als auch noch nach dem Check in.


Flug-Stornierung: Welche Kosten können Sie geltend machen

Wenn Sie einen Flug stornieren, stehen Ihnen zur Rückerstattung grundsätzlich alle Kosten zu, die nicht direkt mit der Flugbeförderung zusammenhängen. Das sind beispielsweise alle Steuern und Gebühren, die dem normalen Ticketpreis zugerechnet werden. Diese Beträge sind nicht selten weit höher, als der eigentliche Ticketpreis, so dass vielen Fluggästen oftmals deutlich mehr als die Hälfte des bezahlten Preises zurückerstattet werden muss.

Flughafengebühr, bei Inlandsflügen Mehrwertsteuer, Treibstoffsteuer, Zuschläge für Übergepäck und andere Einzelposten sind demnach an die potenziellen Fluggäste zurückzuzahlen, wenn diese den Flug stornieren. Für diesen Teil der Flugkosten gibt es sehr klare Regelungen und meist auch keinen Streit. Allerdings zahlen die Airlines auch diese nicht einfach aus freien Stücken zurück. Hier müssen Sie einen entsprechenden Antrag an die jeweilige Fluggesellschaft stellen. Schwieriger hingegen ist es, wenn Sie einen Flug stornieren und auch die Ticketkosten erstattet haben wollen.


Wann Sie Tickets erstattet bekommen

Je eher Sie einen Flug stornieren, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie dann auch den Gegenwert für das Ticket beanspruchen können. Das nämlich muss die Fluggesellschaft tun, wenn Ihre Plätze an andere Reisende verkauft wurden. Entsprechend muss von der Fluggesellschaft eine verbindliche Auskunft darüber eingefordert werden, ob die freien Plätze nach einer Stornierung neu verkauft worden sind oder wie sich der Verkauf der Plätze entwickelt hat, nach dem Sie Ihren Flug stornieren mussten.

Je nach Sachlage steht Ihnen dann auch eine Rückvergütung auf den Ticketpreis zu, sofern die Plätze neu verkauft wurden oder bei der allgemeinen Entwicklung des Ticketverkaufes davon auszugehen ist, dass Ihre Plätze bei frühzeitiger Stornierung des Fluges hätten verkauft werden können. Schwieriger wird es, wenn Sie erst kurz vor oder nach dem Check-in Ihren Flug stornieren. Dann hat die Airline kaum Chancen, die freien Plätze anzubieten und zu verkaufen. In diesen Fällen bleiben Sie auf den Zahlungen für das Ticket, nicht aber auf denen für Steuern und Gebühren sitzen. Ob, wie und in welcher Höhe Sie zu Ihrem Geld kommen, können Sie mit Geld-für-Flug.de ermitteln.


Wann Sie keine Ticketkosten erstattet bekommen

Generell können Sie keine Belastung geltend machen, wenn im Reisevertrag schon grundsätzlich ausgeschlossen wurde, dass der Flug storniert werden kann. Entsprechend können Sie dafür keine Rückerstattung verlangen. Dazu kommt, dass solche Tickets in aller Regel ohnehin schon verbilligt angeboten werden. Entsprechend der europäischen Fluggastrechte gilt hier, dass kein Erstattungsanspruch auf verbilligte Tickets besteht. Auch hier besteht nur Anspruch auf die Rückzahlung von Steuern und Gebühren.


Flug stornieren mit oder ohne Reiserücktrittsversicherung

Auch wenn Sie eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen haben, können Sie nicht einfach die Ticketkosten einfordern. Dann nämlich gelten nur Reiserücktrittsgründe, die in den Versicherungsbedingungen eindeutig geregelt sind. Hier lohnt der zweite Blick in die Unterlagen. Ohne Reiserücktrittsversicherung einen Flug stornieren bedarf keiner Angabe von Gründen, auch wenn Sie sich dann selbst oder mit Hilfe von Geld-für-Flug.de um die Erstattung der Ticketkosten sowie der Steuern und Gebühren bemühen müssen.

Geld zurück auch bei anderen Rechtsproblemen

Geld-für-Flug.de ist Teil der RightNow Group. Wir bieten neben Flugtickets auch Rückerstattungen in weiteren Rechtsbereichen an.

Geld Fuer Flug logo
Rückerstattung bei

Zug-Verspätungen

Anspruch prüfen
Geld Fuer Flug logo
Rückerstattung bei

KFZ-Schäden

Anspruch prüfen
Geld Fuer Flug logo
Rückerstattung bei

Zug-Verspätungen

Anspruch prüfen